Schöne Fassade am Burgplatz enthüllt – nur die Frauen fehlen

Foto: Fraktion

Pressemitteilung vom 15. Mai 2019

Am Burgplatz ist der Vorhang der Baugerüste gefallen, nun ist die neue Fassade sichtbar. Die Bebauung fügt sich gut ein ins Platzensemble. Zum Vorschein kam sogar Kunst am Bau.

„Wir freuen uns, dass das Burgplatzloch endlich geschlossen und der Platz bald wieder erlebt werden kann. Höchst ärgerlich ist, dass es bei den Statuen wieder keine Frau in die Verewigung geschafft hat. Ausgerechnet im Clara-Schumann- und Louise-Otto-Peters-Jahr werden bedeutende Frauen der Stadtgeschichte hinter dem Vorhang der Geschichte vergessen“, bemerkt Katharina Krefft, Fraktionsvorsitzende.

Die Grünen haben sich über Jahre für den Lückenschluss eingesetzt. Bürgermeisterin Dubrau war es schließlich tatsächlich gelungen, was ihre Vorgänger nicht vermochten. „Da es in der gesamten Innenstadt keine Frauendenkmäler gibt, wurde hier wieder eine Chance verpasst, Frauen in ihrem Wirken für die Stadt würdig in Szene zu setzen."

tl_files/Gruene_Fraktion_Leipzig/p/Fraktionsbilder/PM_KK_Burgplatz_IMG_6096.JPG

Zurück