Der Klimanotstand fordert ambitionierte Sofortmaßnahmen!

Pressemitteilung vom 25. Juni 2020

Das Klimasofortmaßnahmenprogramm ist eine große Chance für Leipzig, kurzfristig auf die Klimakrise zu reagieren. Deshalb hat sich unsere Fraktion intensiv mit dem von der Verwaltung vorgelegten Klimasofortmaßnahmenprogramm beschäftigt. Dieses ist uns allerdings nicht genug und wie haben eine Reihe an Änderungsvorschlägen eingebracht.

Sophia Kraft, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und energiepolitische Sprecherin der Fraktion:

"Nur mit konkreten Maßnahmen wird das Klimasofortmaßnahmenprogramm seine notwendige Wirkung erzielen.
Beispielsweise muss der Anteil erneuerbarer Energien an der Strom- und Wärmeversorgung in den Quartieren wesentlich höher sein, der Leipziger Energie- und Baustandard muss natürlich auch für die Beteiligungsunternehmen gelten und bei der Planung von kommunalen Neubauten muss von Vornherein die Nutzung von PV- und Solaranlagen in Kombination mit einem Gründach mitgedacht werden.

Hier fordert meine Fraktion an einigen Stellen Nachbesserungen im Sinne eines ambitionierten Klimaschutzes und hat einen diesbezüglichen Änderungsantrag eingereicht."

Hier gehts zum Änderungsantrag

Zurück