Dynamisierung der Förderung für die Freie Szene Kultur nicht reduzieren

Änderungsantrag zum Entwurf des Doppelhaushaltes 2021/22

Die geltende Dynamisierung der Fördermittel für die Freie Szene Kultur, d.h. jährliche Steigerung des Fördermittelansatzes in Summe um 2,5%, wird für die Haushaltsplanung 2021 und 2022 nicht auf 1% vermindert, sondern fortgeführt, um die kulturelle Vielfalt und die Qualität des kulturellen Lebens in Leipzig während und nach der Pandemiezeit mehr zu stärken.

Begründung:
Statt einer abgesenkten Dynamisierung der Förderung der Freien Szene für Kunst und Kultur beantragen wir, bei bisheriger Beschlusslage zu bleiben. Nicht nur jährlich steigende Ausgaben, sondern auch die Spezifik der Benachteiligung von Kulturakteuren aufgrund der Pandemie, die sich zeigt in Wegfall von Einnahmen, Arbeitsmöglichkeiten, Auftritten, Weiterentwicklungen u.a. Arbeitsgrundlagen, verlangt besondere Förderung. Kreativität soll erhalten bleiben, aber auch neue Angebotsformen und Entwicklungen eine Chance gegeben werden. Antragsteller*innen im Fördermittelbereich des Kulturamtes sind überdurchschnittlich von den Folgen der Pandemie und Gesundheitsvorsorgebestimmungen betroffen. Indem die Stadt bei Ihrem Beschluss bleibt, die Fördermittel jährlich um 2,5% zu steigern, zeigt sie ihre Wertschätzung für die Kultur auch außerhalb ihrer eigenen Einrichtungen.

Zurück