Erhöhung der Mittel zur Förderung der Vereine und Verbände im Umweltbereich

Änderungsantrag zum Entwurf des Doppelhaushaltes 2021/22

Der Ansatz für Zuwendungen auf dem Gebiet des Umwelt- und Naturschutzes nach Fachförderrichtlinie im Bereich Amt für Umweltschutz wird 2021 und 2022 um je 100.000 Euro erhöht.
Ab 2023 erfolgt eine jährliche Dynamisierung der Fördersumme um 5%.

Sachverhalt:
Die Fördermittel im Fachbereich Umwelt- und Naturschutz waren in den letzten Jahren jeweils deutlich überzeichnet, so dass nicht alle sinnvollen Projekte gefördert und unterstützt werden konnten. Um der enormen Bedeutung des Themenbereichs Rechnung zu tragen, sind die Mittel dynamisch zu erhöhen. Vorausschauende Umweltpolitik reduziert die gesellschaftlichen Folgekosten einer unzureichenden Umweltpolitik.
Im vergangenen Jahr konnten eine Reihe von Projekten pandemiebedingt nicht wie geplant durchgeführt werden. Entsprechend sollte daher die Förderung für das laufende Jahr einmalig um 100.000 Euro zusätzlich erhöht werden

Zurück