Investition Medizinisches Versorgungszentraum (MVZ) durch den EB Städtisches Klinikum „Sankt Georg“

Gemeinsamer Änderungsantrag zum Entwurf des Doppelhaushaltes 2021/22 der Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen, die Linke, CDU, SPD und Fraktion Freibeuter

Der Eigenbetrieb Städtisches Klinikum „Sankt Georg“ führt die Investition MVZ am Standort Delitzscher Straße durch.
Die Investition kostet ca. 17 Millionen Euro und umfasst die Jahre 2021-2022. Deshalb werden für den Eigenbetrieb zur Investition für das Haushaltjahr 2021 werden 1,5 Mio. für das Haushaltjahr 2022 1,5 Mio. € an Eigenmitteln bereitgestellt.

Begründung:

Um die Wettbewerbsfähigkeit für das städtische Krankenhaus zu sichern, ist als Eingangsportal ein MVZ notwendig.
Alle Krankenhäuser in Leipzig verfügen seit einigen Jahren darüber.
Es ist wichtig, dass diese Investition nicht durch die gGmbH sondern den Eigenbetrieb finanziert wird. Dadurch gewinnt die gGmbH finanzielle Spielräume. Für das MVZ ist ein Neubau, der kreditfinanziert wird, notwendig. Die 3 Mio. € sind ein weiterer Eigenmittelzuschuss zur Kreditfinanzierung.

Zurück