MAQAM – interkulturelle Familienarbeit-Projektstellen im Mütterzentrum weiterführen

Änderungsantrag zum Entwurf des Doppelhaushaltes 2021/22

Zur Übernahme des Projektes „MAQAM“, welches den 2. Preis des Familienfreundlichkeitspreises 2020 erhalten hat und dessen Bundesförderung zum 31.12.2020 ausläuft, in kommunale Trägerschaft werden 75.000 € p.a. zur Verfügung gestellt.
Hierzu wird das Budget der Kinder- und Jugendhilfe um diese Summe erhöht.

Begründung:
Mit ihren offenen Angeboten hat das Projekt MAQAM des Mütterzentrum Leipzig e.V., gezeigt, dass Familien wirklich willkommen sind, wenn sie neu in Leipzig sind. Krabbel- und Spielangebote für Kinder von vier Monaten bis sechs Jahren, ein Beratungsangebot durch die Mitarbeiterinnen sowie Leseförderung bilden einen Anlaufpunkt, um in Leipzig einfacher, fröhlicher und entspannter als neuen Lebensmittelpunkt zu starten. Die Familien können hier gemeinsame Familienzeit genießen und sind in allen Konstellationen gern gesehene Nutzer dieser Angebote. Eine Fremdsprache als Muttersprache zu sprechen ist dabei keine Bedingung. Hier wird Familie und kulturelle Vielfalt wirklich großgeschrieben.
Die Anschlussfinanzierung des Bundesprojektes wurde sowohl seitens des Landes wegen knappen Budgets abgelehnt. Insofern kommt für das frisch prämierte Erfolgsprojekt nur eine kommunale Finanzierung über die Kinder- und Jugendhilfe in Frage. Hierzu braucht es eine entsprechende Erhöhung des Budgets.

Zurück