Recycling2Go – neue Kampagne zur Müllvermeidung starten

Änderungsantrag zum Entwurf des Doppelhaushaltes 2021/22

Zur Vermeidung und Verringerung des Müllaufkommens legt die Stadt Leipzig gemeinsam mit dem Eigenbetrieb Stadtreinigung eine breit angelegte Öffentlichkeitskampagne zur Müllvermeidung auf. Diese sollte insbesondere die Reduzierung von Einwegmaterialien und Kunststoffen sowie die Sensibilisierung der Leipziger*innen zum eigenen Ressourcenverbrauch zum Ziel haben.
Hierfür werden im Haushalt 21/22 jeweils 100.000 € p.a. zur Verfügung gestellt.

Begründung:
Mit dem mittlerweile beendeten Projekt „Recycling2go“ des BUND zur Einführung eines Mehrwegbecher-Systems wurde ein erfolgreicher Anfang geschafft, um das Müllaufkommen im Bereich der Coffee-to-go-Einwegbecher zu reduzieren. Mittlerweile haben sich etwa 60 Bäckereien und Coffee-Shops an dem System beteiligt. Nun muss daran angesetzt werden, um eine weitere Sensibilisierung der Menschen in Leipzig für den eigenen Ressourcenverbrauch und die täglichen Gewohnheiten zu erreichen. Hierzu braucht es eine wirksame Öffentlichkeitskampagne, die sinnvollerweise durch den Eigenbetrieb Stadtreinigung umgesetzt werden sollte. Auch eine Ausschreibung und Durchführung durch die Stadt selbst ist selbstverständlich möglich.

Zurück