Bienenschutz ist von Bedeutung

Foto: Martin Jehnichen

Amtsblattbeitrag vom 5. Mai 2018

von Norman Volger, Fraktionsvorsitzender

Der Antrag unserer Fraktion, Maßnahmen zum Bienenschutz in Leipzig zu entwickeln, wurde im April einstimmig vom Stadtrat beschlossen. Das ist ein wichtiger Erfolg. Die Stadtverwaltung ist nun beauftragt, Insektenschutz praktisch umzusetzen. Blühstreifen, Wiesen und Gehölze in städtischem Eigentum sollen insektenfreundlich gepflegt werden, damit sie eine Nahrungsquelle für Insekten, Kultur- und Wildbienen sind. Zur fachlichen Beratung werden die Umweltverbände mit dem Imkerverein und dem Stadtverband der Kleingärtner beitragen. Im Bereich Kleingärten gewinnt vor diesem Hintergrund die Ausschreibung des Preises für den besten Leipziger naturnahen Kleingarten weitere Bedeutung. Diesen Preis hat unsere Fraktion 2013 auf den Weg gebracht. Die Siegerkriterien sind u. a die Pflanzenvielfalt, der Anteil einheimischer Gewächse und der Verzicht auf den Einsatz von Pestiziden. Pestizide sind bekanntermaßen ein maßgeblicher Grund für das Aussterben von Insekten, auch weil ihre Wirtspflanzen vernichtet werden. Deswegen verzichtet die Stadt Leipzig seit 2015 (Antrag Bündnis 90/Die Grünen) auf städtischen Grünflächen auf Pestizide. Bürger und Bürgerinnen können auf ihren Balkonen und Gärten zugleich richtig viel Gutes tun. Wir wünschen viel Freude und Erfolg dabei!

Zurück