Für die gewachsene Stadt

Foto: Martin Jehnichen

Amtsblattbeitrag vom 9. Februar 2019

von Katharina Krefft, Fraktionsvorsitzende
 
Der Stadtrat hat sich durchgesetzt. In den Verhandlungen um den städtischen Haushalt 2019/20 haben die Fraktionen bis zum Schluss zusammengehalten und etwa 62 Mio. € zusätzlich beschlossen. Geld für bessere Schulen und mehr Kitas, Rad- und Fußwege, Klimaanpassung und Naturschutz, Jugendhilfe und die Förderung der Vereine für die soziale Sicherheit. Freie Kultur und bezahlbares Wohnen fanden die Unterstützung genauso wie viele kleinere Initiativen. Während die Stadtspitze über Wachstumsschmerzen klagt, hat der Stadtrat erkannt, dass wir die Weichen für ein gutes Leben in Leipzig stellen müssen. Wir brauchen heute statt morgen die Investitionen für die Herausforderungen der gewachsenen Stadt. Wir Grüne haben uns mit 50 unserer 75 Anträge durchsetzen können, wichtig dafür war die Unterstützung von Linken und SPD. Zusammen mit der CDU haben wir alle geschlossen gegen die Stadtspitze gestanden. Auch dank der Unterstützung des Landes im Schulbau wurde ein genehmigungsfähiger und einstimmig beschlossener Doppelhaushalt möglich. Vor der Kommunalwahl zeigt der Rat: wir sind Demokraten und setzen uns mit ganzer Kraft für diese Stadt ein. Wir Grüne freuen uns über den Erfolg, der den Leipziger und Leipzigerinnen und der ganzen Stadtgesellschaft hilft. Ein stolzes Signal im Wahljahr!

Zurück