25 Jahre freie Wahlen

Foto: Martin Jehnichen

Amtsblatt vom 30. Mai 2015

von Norman Volger, Fraktionsvorsitzender

Ist das kein Grund zum Feiern? In diesen Wochen jährt sich das 25. Jubiläum der ersten freien Wahlen des Stadtrates, des Stadtpräsidenten und des ersten frei gewählten Oberbürgermeisters nach der Friedlichen Revolution. Eigentlich ein Grund zu feiern -  möchte man meinen, doch weit gefehlt. Kaum etwas ist von Feierlichkeiten oder Gedenken an die bewegten Maitage des Jahres 1990 zu sehen. Und das, obwohl Leipzig in diesem Jahr  sehr viele Feierlichkeiten ausrichtet. Leider scheinen Events die sich vermarkten lassen und Geld einspielen eine höhere Priorität zu genießen, als das Erinnern an die Errungenschaften der Revolution von 1989.
Wir Grünen finden das sehr schade. Leider wird oft und viel zu schnell vergessen, dass die Pioniere der Revolutionszeit uns Leipzigern und auch mir persönlich erst die Möglichkeiten geschaffen haben Jubiläen und Feste zu feiern, wie wir es jetzt kennen. Und zugleich auch die Möglichkeit geschaffen haben, auf Missstände und Versäumnisse straffrei hinweisen zu dürfen.
Die Errungenschaft unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung und die ersten freien Wahlen in Leipzig wären es Wert gewesen gefeiert zu werden. Daran werden wir immer wieder erinnern.

Zurück