Tauschboxen fördern statt behindern!

Foto: Martin Jehnichen

Amtsblattbeitrag vom 16. Juni 2018

von Michael Schmidt, Stadtrat

Tauschboxen wie die Givebox tragen zur Müllvermeidung bei und sind nachbarschaftsfördernde Projekte mit sozialem Charakter. Diese sollten gefördert werden, statt sie durch Regularien und überbordende Anforderungen zu behindern und zu gefährden.
Die Betreiber der Givebox in Schleußig haben sich in den vergangenen Jahren ehrenamtlich um den Bau und die Betreibung der Tauschbox gekümmert, bis Beschwerden über angebliche Ruhestörung das städtische Amt zum Handeln bewegte. Seitdem werden immer mehr Forderungen wie etwa nach nächtlichen Schließzeiten, der äußeren Erscheinung, dem Standort sowie der regelmäßigen Beräumung des Umfeldes von illegalen Müllablagerungen an die Betreiber herangetragen. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen ist davon überzeugt, dass dieses und vergleichbare ehrenamtliche Projekte eine nachhaltig positive Wirkung hinsichtlich Müllvermeidung und solidarischem Miteinander erzielen. Deshalb sollte die Stadt die Idee proaktiv unterstützen, indem ihr ein offizieller Modellcharakter und eine Gebührenbefreiung eingeräumt wird. Einen entsprechenden Antrag hat unsere Fraktion nun gestellt. Weitere Unterstützungsleistungen wie die Begleitung einer Kampagne zur Müllvermeidung sind dabei anzustreben und umzusetzen.

Zurück