Vergesst die Pflege nicht!

Foto: Martin Jehnichen

Amtsblattbeitrag vom 19. Mai 2018

Von Katharina Krefft, Fraktionsvorsitzende

 
Die Situation der Pflegenden ist ein hochaktuelles Thema. Während auf Bundesebene über Pflegegesetze diskutiert wird und der Landtag den Pflegeberuf aufwerten möchte, erwarten wir GRÜNE in Leipzig die Gestaltung der Pflege-landschaft in der Stadt. Wir haben einen Antrag eingebracht, der den Blick auf dieses Thema, das immer mehr Menschen selbst oder in der Familie betrifft, lenkt. Wie muss sich die Stadt aufstellen, um Menschen mit Pflegebedarf ein weitgehend selbstbestimmtes Leben im Sozialraum zu ermöglichen? Dazu gehört zuerst ein gutes und vielfältiges Angebot an häuslichen und nachbarschaftlichen Einrichtungen und Netzwerken. Doch das entsteht nicht von allein. Keinesfalls darf man dieses Thema dem Pflegemarkt überlassen! Die Stadt muss aktiv steuern und Angebote initiieren, fördern und in Netzwerken auf Qualität achten. Sie kann Beratung organisieren, für Nachbarschaftshilfe werben und als Kostenträgerin und als größte Beitragszahlerin im Kommunalen Sozialverband auf Unterstützung für zu Hause drängen. Damit Gepflegte bestmöglich im gewohnten Umfeld leben können, ihre Familien sich mit wenig Aufwand engagieren können und professionelle Pflegekräfte gute Arbeitsbedin-gungen finden. Die Stadt muss ihren Einfluss geltend machen.

Zurück