unsere StadträtInnentl_files/Gruene_Fraktion_Leipzig/p/h1-linie.png

Gesine Märtens

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende
kultur- sowie gleichstellungspolitische Sprecherin der Fraktion

Vorsitzende des Kulturausschusses

Gremien: Fachausschuss Kultur, Betriebsausschuss Kulturstätten, Leipziger Kulturrat, Aufsichtsrat Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (LVV) (A), Aufsichtsrat Zoo Leipzig (B), Aufsichtsrat DOK-Film-Gesellschaft (C), Verbandsrat Zweckverband Abfallwirtschaft Westsachsen, Beirat Kuratorium Tag der Friedlichen Revolution, Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung, Kurt-Masur-Stiftung, Gleichstellungsbeirat

Steckbrief:

Jahrgang 1971

Therapeutin
Sozial- und Kulturwissenschaftlerin
Partnerschaft
2 Töchter
Kontaktmöglichkeit: gesine.maertens@stadtrat.leipzig.de

Der Leipziger Süden ist grünes Kernland. Mit meiner Arbeit als Stadträtin des Wahlkreises SÜD will dazu beitragen, dass dies so bleibt:  durch kluge grüne Stadtpolitik und die leidenschaftliche Verteidigung grüner Ideen am Verhandlungstisch und auf der Straße.

Häuser und Bäume

Leipzig wächst und der Leipziger Süden wächst nach innen. Er verdichtet sich. Wir müssen klug und platzsparend die fehlende soziale Infrastruktur mitwachsen lassen: Schulen, KITAs,  Kulturräume und Clubs. Der Süden braucht eine neue Schwimmhalle, bessere Turnhallen und die Connewitzer Grundschule muss dringend saniert werden.

Unsere grüne Stadtteilpolitik muss vor den Folgen der Gentrifizierung schützen.

Sorgsam gilt es die letzten Grünräume vor dem Bauboom zu schützen. Blaugrüne Dächer, Fassadengrün und mehr Straßengrün verbessert Luft und Klima in der dichten Gründerzeitbebauung.

Kunst und Kultur

Die freie Szene ist das kulturelle Rückgrat des Leipziger Südens. Es wird auf uns ankommen, Conne Island und Werk 2 vor den rechtspopulistischen Forderung der „0-Förderung“ zu schützen. Als kulturpolitische Sprecherin meiner Fraktion werde ich für eine gutfinanzierte und ausgewogenen Kutur in Leipzig, in der Kreativität und Genilailität einenader beflügeln.

Energiewende und Klimaschutz

sind auch und gerade eine Stadtaufgabe. Als Aufsichtsrätin der Leipziger Stadtwerke kämpfe ich für den Ausstieg aus der Lippendorfer Fernwärme und für mehr erneuerbare Leipziger Energie aus solidarischer Erzeugung.

Als Aufsichtsrätin der LVV Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (LVV) werde ich dafür kämpfen, dass die Energiewände in Leipzig schnell und sozial gerecht gelingt.

Wer? und Woher?

Als gleichstellungspolitische Sprecherin meiner Fraktion und Mitglied des Gleichstellungsbeirates will ich dafür kämpfen, dass Leipzig eine Stadt ist, in der Frauen* und Männer* jeder Herkunft gleichberechtigt miteinander leben. Wir brauchen eine Stadt, die in Kategorien der Gleichstellung denkt, spricht, plant, baut und wirtschaftet und auch feiert. Wir brauchen stereotypenfreie Rollenvorbilder für Frauen, Männer und Andere und keine sexistische Werbung. 

Und für den Schluss

Ein Thema liegt mir noch besonders am Herzen: Wir müssen die Weichen stellen für eine Grüne Pflege, für ein vielfältiges und gutes Angebot an Pflege und Betreuung, um für jede*n die passende Unterstützung zu finden. Wohnortnah und komplementär damit das Leben zuhause länger möglich wird.

Ehrenamt

Vorständin des Vereins Laufen Hilft e.V.

Vorständin des Vereins Stiftung Weiterdenken Heinrich Böll e.V.

Berufenes Mitglied der Heinrich-Böll-Stiftung

Vorständin des Vereins Hilfe zur Gewalt in der Pflege e.V.

Vorständin des Vereins Bellis e.V.

StadträtInnen arbeiten neben ihrem Beruf ehrenamtlich. Für ihre Arbeit erhalten sie eine Aufwandsentschädigung. Grundlage für die Zahlung von Entschädigungen ist die Entschädigungssatzung der Stadt Leipzig. Diese ist bis zu 3.672 EUR/Jahr steuerfrei.

Grundentschädigung pro Monat

543,79 EUR

Mobilitätszuschlag pro Monat

78,90 EUR

Sitzungsgeld für Sitzungen der Ausschüsse / Ratsversammlung

54,38 EUR / 108,76 EUR

Fachbeirat Grundentschädigung pro Monat

27,19 EUR

Sitzungsgeld für Sitzungen des Fachbeirates

32,63 EUR

Aufsichtsrat Kategorie A Grundentschädigung pro Jahr

1.000,00 EUR

Aufsichtsrat Kategorie A Sitzungsgeld pro AR-Sitzung

250,00 EUR

Aufsichtsrat Kategorie A Sitzungsgeld pro AR-Ausschuss

125,00 EUR

Aufsichtsrat Kategorie B Sitzungsgeld pro AR-Sitzung

150,00 EUR

Aufsichtsrat Kategorie B Sitzungsgeld pro AR-Ausschuss

75,00 EUR

Aufsichtsrat Kategorie C Sitzungsgeld pro AR-Sitzung

100,00 EUR

Sitzungsgeld in Verbandsversammlungen von Zweckverbänden

50,00 EUR

Für die zahlreichen anderen Sitzungen und Verpflichtungen (Arbeitsgruppen, Fraktions- und Vorstandssitzungen) werden keine Entschädigungen gezahlt.