unsere StadträtInnentl_files/Gruene_Fraktion_Leipzig/p/h1-linie.png

Gesine Märtens

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende
kultur- sowie gleichstellungspolitische Sprecherin der Fraktion

Vorsitzende des Kulturausschusses

Gremien: Fachausschuss Kultur, Betriebsausschuss Kulturstätten, Leipziger Kulturrat, Aufsichtsrat Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (LVV) (A), Aufsichtsrat Zoo Leipzig (B), Aufsichtsrat DOK-Film-Gesellschaft (C), Verbandsrat Zweckverband Abfallwirtschaft Westsachsen, Beirat Kuratorium Tag der Friedlichen Revolution, Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung, Kurt-Masur-Stiftung, Gleichstellungsbeirat

Stadträtin Dr. Gesine Märtens wechselt in die Staatsregierung

Die Leipziger Stadtratsfraktion BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN verabschiedet sich von ihrem Mitglied Dr. Gesine Märtens, die ihr Mandat zum 01.01.2020 niedergelegt hat.

Frau Dr. Märtens wechselt in die Landespolitik, wo sie als Staatssekretärin im Sächsischen Ministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung (SMJusDEG) vorrangig für die Themengebiete Demokratie und Gleichstellung Verantwortung tragen wird.  

Dr. Märtens: „30 Jahre nach der friedlichen Revolution tragen Bündnis 90/Die Grünen erstmals Regierungsverantwortung. Dafür stelle ich mich mit ganzer Kraft zur Verfügung. Dies bedeutet leider, dass ich mein Kommunalmandat nicht mehr verantwortungsvoll vollständig ausfüllen kann. Der Abschied von der Ratsarbeit ist für mich persönlich höchst bedauerlich, aber natürlich bleibe ich Leipzigerin und der Entwicklung der Stadt eng verbunden.“

Katharina Krefft (Fraktionsvorsitzende): „Dr. Gesine Märtens hat die Fraktionsarbeit bereichert – als Gleichstellungspolitikerin, wache Leipzigerin mit Liebe zu Demokratie und Kultur und als Politikerin mit Weitsicht. Wir beglückwünschen sie auf das herzlichste zur gewonnenen Verantwortung in der Landespolitik! Sie hat bereits am Landtagsprogramm mitgewirkt und zuletzt die Koalitionsverhandlungen aktiv begleitet. An ihrem politischen Wirken zeigt sich die Breite der kommunalpolitischen Arbeit einer Stadträtin. Gut vernetzt und fachlich fundiert wirkte sie als stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Kulturausschussvorsitzende und in zahlreichen Gremien wie Gleichstellungsbeirat, Beirat für das Lichtfest und als Aufsichtsrätin der SWL und zuletzt LVV. Wir freuen uns für Gesine Märtens und für die grüne Regierungsbeteiligung!“

Das Amt für Statistik und Wahlen ist beauftragt, die Nachrückerfolge zu prüfen und die Kandidat*innen entsprechend des Wahlergebnisses der Kommunalwahl für die Nachfolge anzufragen.