unsere StadträtInnentl_files/Gruene_Fraktion_Leipzig/p/h1-linie.png

Katharina Krefft
Foto: Martin Jehnichen

Katharina Krefft

Fraktionsvorsitzende

schul- und sozialpolitische Sprecherin

Mit einem hoch bewegenden Wahlergebnis haben Sie mich in meine 3. Wahlperiode in die Leipziger Ratsversammlung gewählt. Seit inzwischen 10 Jahren vertrete ich unsere Fraktion bei Sozial- und Schulpolitik, ergänzt um die Frauenpolitik. Über die Jahre wuchs mein Verantwortungsbereich und ich wurde Mitglied im Verwaltungsausschuss, der die Beteiligungen der Stadt steuert. Die gestiegene Verantwortung ist nach außen auch an meiner Funktion als Vorsitzende im Duo mit Norman Volger sichtbar geworden.

Unser Markenzeichen sind öffentliche Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit. Damit werden wir die Information, Diskussion und Beteiligung der Bürgerschaft mit unseren Möglichkeiten organisieren. Der Live-Ticker, an den Sie sich schon in der vergangenen Wahlperiode gewöhnen konnten, akzentuiert die Berichterstattung grüner Themen. Lesen können Sie weiterhin in unserem „Ratschlag“ und auf der erneuerten Online-Präsenz. Gesteigert haben wir unser Veranstaltungsangebot. Anhörungen, Fachgespräche Radtouren, Podiumsdiskussionen – wir wollen Sie hören, teilhaben lassen und mitnehmen in die spannende, oft aber auch mühselige Stadtpolitik.

Wir haben Ohren, Augen und unsere politischen Sinne, aber wir vermögen nicht alles zu erfahren. Informieren Sie uns, wenn ihnen Entwicklungen missfallen, wenn Sie Ideen für besseres Verwaltungshandeln haben oder zu einer bürgerfreundlicheren und grüneren Stadt beitragen möchten. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen versteht sich als Vehikel in die Ratsversammlung, und tatsächlich haben wir uns die Funktion des Sprachrohres der Bürgerschaft über viele Jahre redlich verdient.
Unterstützen Sie uns bei den mächtigen Kampagnen gegen die Interessen der Bürgerschaft. Wenn sich Interessengruppen für eine autozentrierte Verkehrpolitik stark machen, ist eine kritische Masse nötig die den Passanten, Radfahrenden und kleineren oder langsameren Verkehrteilnehmenden Wort verschafft. Wenn eine Stadt ihren eigenen Wachstum in den Kreissälen oder auf dem Wohnungsmarkt nicht mitbekommt, dann brauchen wir ihre Füße für mehr Kita-, Schul- oder Jugendangebote, für sozialen Wohnungsbau, für den Erhalt urbanen Freiraumes. Wenn verirrte Bürger Rechtspopulisten auf den Leim gehen, dann brauchen wir ihren Mut, in Versammlungen oder bei Demonstrationen für das weltoffene und menschenfreundliche Leipzig aufzustehen.

Die Kommunalpolitik der Stadt Leipzig ist vielfältig, reich an Themen, klamm an Finanzen, großartig im Repräsentieren und kleinmütig im verantwortungsvollem Handeln. Für die harten Auseinandersetzungen mit dem Oberbürgermeister sind wir auf Sie angewiesen. Seien Sie Ihre eigene Interessenvertretung, lassen Sie andere nicht alleine ihre vermeintlichen Interessen lautstark posaunieren. Ihr Lebensort, ihr Alltag, ihre Vorstellung von Gemeinwesen – das ist unser Wahlauftrag.
Link zu meiner Homepage: www.katharina-krefft.de

Steckbrief:

Jahrgang 1978
Ärztin
verheiratet
5 Kinder

Wahlkreis 0 mit den Stadtteilen Zentrum, Zentrum-Ost, ZentrumSüdost-, Zentrum-Süd, Zentrum-West, Zentrum-Nordwest, Zentrum-Nord

Kontaktmöglichkeit:
Telefon: 0172 9364081
E-mail: katharina.krefft[at]stadtrat.leipzig.de

Ausschüsse und Aufsichtsräte:

Ältestenrat
Verwaltungsausschuss
Fachausschuss Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule
Aufsichtsrat Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (LVV)
Aufsichtsrat Klinikum St. Georg gGmbH

Auskünfte nach Corporate Governance Codex:

Gegenwärtig ausgeübte Berufe (bei mehreren gleichzeitig ausgeübten Berufen ist der Schwerpunkt der beruflichen Tätigkeit kenntlich zu machen, bei selbständigen Gewerbetreibenden: Art des Gewerbes, bei freien Berufen und sonstigen selbständigen Berufen: Angabe des Berufes und Berufszweiges): Ärztin

Funktionen in Vereinen, Verbänden oder ähnlichen Organisationen soweit Beziehungen zur Stadt bestehen oder Interessenkollissionen anzunehmen sind: keine Funktionen

Beraterverträge, insbesondere über die entgeltliche Beratung, Vertretung fremder Interessen oder der Erstellung von Gutachten, soweit diese Tätigkeiten außerhalb des von ihnen unter 2. angezeigten Berufs erfolgen:
keine Verträge für Beratungen, Publikationen für DAKS e. V. Die alternative Kommunalpolitik in Sachsen

Einkünfte:

Stadträte arbeiten neben ihrem Beruf ehrenamtlich. Für ihre Arbeit erhalten sie eine Aufwandsentschädigung. Grundlage für die Zahlung von Entschädigungen ist die Entschädigungssatzung der Stadt Leipzig. Diese ist bis zu 3.671 EUR/Jahr steuerfrei.

Aufwandsentschädigung für die
ehrenamtliche Tätigkeit als Stadträtin
512 EUR Grundentschädigung
pro Monat
Sitzungsgeld für Sitzungen der Ausschüsse / Ratsversammlung 51,20 EUR / 102,40 EUR pro Sitzung
Aufwandsentschädigung für Fraktionsvorsitzende 150 EUR pauschal pro Monat
Aufwandsentschädigung als Aufsichtsrätin der LVV ca. 1.500 EUR p.a.
Aufwandsentschädigung und Sitzungsgeld als Aufsichtsrätin
der St. Georg gGmbH
500 EUR (jährlich) + 100 EUR pro Sitzung

Für die zahlreichen anderen Sitzungen oder Pflichten (Arbeitsgruppen, Fraktions- und Vorstandssitzungen etc.) werden keine Entschädigungen gezahlt.

Spenden:

Bündnis 90/Die Grünen 840 EUR
Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Leipzig - Addis Abeba 20 EUR
Förderbetrag Greenpeace 40 EUR