Änderungsantrag 3 zur Vorlage "Zweite Fortschreibung des Nahverkehrsplans der Stadt Leipzig"

Änderungsantrag zur Beschlussfassung in der Ratsversammlung am 11. Dezember 2019

Beschlussvorschlag:

In Karte 8 Mindeststandards 1 sind folgende Streckenabschnitte in die Bedienhäufigkeit 12*/h aufzunehmen, da hier bereits im Bestand zwei Linien verkehren und so ein 5 Minuten-Takt gegeben ist:

1. S-Bf. Möckern - Wahren (Georg-Schumann-Str.)
2. Klingerweg - Adler (Könneritzstr.)
3. Connewitz Kreuz - S-Bf. Connewitz (Bornaische Str.)
4. Annenstr. - Paunsdorf Nord (Torgauer Str.)

Begründung:

Auf der Georg-Schumann-Str. verkehren die Linien 10 und 11 gemeinsam bis zur Haltestelle Wahren. Hier soll der jetzt festzuschreibende Mindeststandard auch bis Haltestelle Wahren gehen und nicht am S-Bahnhof Möckern enden.
Auf der Könneritzstraße verkehren die Linien 1 und 2 gemeinsam. Auch hier ist somit der 5-Minuten-Takt bereits gegeben und soll ebenfalls festgeschrieben werden.
Ebenso verkehren auf der Bornaischen Str. die Linien 10 und 11 gemeinsam bis zum S-Bf. Connewitz. Auch dies soll als Mindeststandard festgeschrieben werden.
Auf der Torgauer Str. verkehren die Linien 7 und 8 gemeinsam, weshalb auch hier der Mindeststandard 12*/h festgeschrieben wird.
Allen vier Streckenergänzungen zur Aufnahme in den Mindeststandard 12*/h ist gemein, dass es sich um Magistralverbindungen mit hohem Fahrgastaufkommen handelt, die in den Mindeststandard 12*/h einbezogen sein müssen. Aktuell wird hier faktisch ein 5-Minuten-Takt bereits gefahren. Dies zeigt den Bedarf und die Notwendigkeit der Festschreibung des Mindeststandards, hinter den nicht zurückgefallen werden darf.


Zurück