Anfrage: Kein drittes Geschlecht im Bürgerbüro der Stadt Leipzig?

Anfrage zur Beantwortung in der Ratsversammlunfg am 26. Juni 2019

Zur Eröffnung des Stadtbüros im neuen Rathaus konnten sich die Gäste von einem Hinweisschild den Weg zeigen lassen, dass drei Geschlechter ansprach. Dieses Schild wurde jedoch zu einem späteren Zeitpunkt durch ein zweigeschlechtliches Hinweisschild ersetzt.

Wir fragen an:

  1. Wer hat das Dreigeschlechterschild entworfen und wer hat seine Anbringung veranlasst?
  2. Wer hat seine Ersetzung durch ein Zweigeschlechterschild veranlasst?
  3. Wie begründet die Verwaltung die Maßnahme der Ersetzung des Dreigeschlechterschildes durch ein Zweigeschlechterschild?
  4. Gibt es im Handeln der Stadtverwaltung weitere Beispiele für eine solche Rückentwicklung in die zweigeschlechtliche Sichtweise?

Zurück