Anfrage: Umsetzung Frauenförderung in städtischen Unternehmen

Anfrage vom 11. Oktober zur Beantwortung in der Ratsversammlung am 24. Oktober 2018

Im Juni 2017 wurde in der Ratsversammlung die Frauenförderung in den Beteiligungsunternehmen der L-Gruppe, der LWB GmbH und der Sankt Georg gGmbH, analog zum öffentlichen Dienst, beschlossen.
Konkret sollten Frauenförderpläne erstellt und eine Frauenbeauftragte in der Geschäftsführung angesiedelt werden, der Oberbürgermeister sollte in seiner Rolle als Gesellschafter eine entsprechende zeitnahe Umsetzung begleiten.

Wir fragen daher an:

  1. Wie ist der aktuelle Stand der Entwicklung? Wurden in den entsprechenden Unternehmen Frauenförderpläne erstellt und Frauenbeauftragte eingestellt?
  2. Wenn nein, was sind die Gründe dafür und wann wird der Auftrag des Stadtrates umgesetzt?

Zurück