Fraktion Bündnis 90/Die Grünen: Zur Zwischenbilanz der Stadt Leipzig zum Halbe-Halbe-Projekt

Pressemitteilung vom 4. Oktober 2018

Nun nach einem Schuljahr Projektlaufzeit des Energie- und Wassersparprojektes "Halbe-Halbe" an Leipziger Schulen wurde heute seitens der bisher aktiven sechs Schulen abgerechnet.
Das Ergebnis und die Motivation der Beteiligten ist in allen Schulen positiv, auch wenn es die Umstände in mehreren Schulen schwierig umsetzbar machen. Kaputte Fenster und Heizungspumpen und fehlende Thermostate stellten die Schulen vor große Probleme. Denn wenn als Ursache für permanente Energieverschwendung Mängel am Gebäude der Grund sind, die sich nur durch Investitionen und Sanierung abstellen lassen, kann ein bewusstes Nutzerverhalten nur wenig ausrichten.

Norman Volger, umweltpolitischer Sprecher und Fraktionsvorsitzender erklärt:

"Die möglichen 30 bis 40 % Energieeinsparungen durch ein geändertes Nutzerverhalten können nur zum Tragen kommen, wenn die Leipziger Schulen baulich und technisch auf einem akzeptablen Stand sind.
Die Stadtverwaltung sollte alles denkbar Mögliche tun, um die Kinder auf ihrem Energiesparweg zu unterstützen – dazu gehört definitiv auch die fortgesetzte bauliche Sanierung der Schulen oder einzelner Fenster.“

Solange Schulen ihre Fenster zum Lüften nicht öffnen oder nicht mehr richtig schließen können, haben Schüler und Schülerinnen keine Chance an dieser Stelle etwas für gute Luftqualität zu tun. Wenn sich die Heizung nicht abdrehen lässt oder ganz ausfällt, können Kinder an dieser Stelle keine echten Einsparungen erreichen – selbst wenn es ihnen viel zu warm oder zu kalt ist. Es gibt immer noch so missliche bauliche Zustände in manchen unserer Schulgebäude - und diese werden durch das Projekt nebenbei sichtbar und wurden von den Schulen genannt.

Wir freuen uns, dass die Schulen dennoch weiterhin engagiert sind. Alle wollen ihre Kooperation mit der Stadt Leipzig fortsetzen. Die Schulen bekommen für ihre tatsächlich erreichten Einsparungen jetzt Geld zur freien Verfügung ausgezahlt (Halbe-Halbe-Prinzip) und neue Energie und Motivation in Form von Bio-Schokolade.
Wir finden, Leipzig hat das Halbe-Halbe-Projekt bisher gut getan, es sind einige Anstöße gemacht und jetzt wünschen wir allen im Schuljahr 2018/19 beteiligten Schulen viel Spaß und super Ergebnisse ihres Engagements für den Klimaschutz.

Foto: Fraktion

Zurück