Pressemitteilungentl_files/Gruene_Fraktion_Leipzig/p/h1-linie.png

Grüne fordern Konsequenzen aus drohendem Verbot von Kunstrasenplätzen aus Mikroplastik

Die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) ist von der EU-Kommission beauftragt, Maßnahmen zu entwickeln, um den Einsatz von Mikroplastik zu verhindern. Die ECHA empfiehlt ein Verbot der winzigen Plastikpartikel ab spätestens 2022. Auch der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) geht davon aus, dass es zu einem solchen Verbot des umweltschädlichen Kunstrasen-Gummigranulats kommen wird. Es kann dabei nicht von einem Bestandsschutz neu errichteter Plätze, sondern vielmehr von einer daraus folgenden Umrüstungspflicht ausgegangen werden, was mit Kosten zwischen 100.000 € und 500.000 € pro Platz verbunden wäre.

>> weiterlesen
Kategorie:
  • Ökologie
  • Pressemitteilungen

Stadtrat erzwingt Straßenbaumkonzept – Umsetzung dringender denn je!

Knapp fünfeinhalb Jahre nach Beauftragung ist das „Straßenbaumkonzept Leipzig 2030“ endlich da. Anlass für die Erstellung war ein im Stadtrat am 22. Januar 2014 beschlossener Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen „Konzept Baumbestand im öffentlichen Raum“. Zwei Jahre nach Beschlussfassung fand im zwischen April und November 2016 die Bürgerbeteiligung, bestehend aus drei öffentlichen Veranstaltungen statt.

>> weiterlesen
Kategorie:
  • Ökologie
  • Pressemitteilungen

Grüne wollen dezentrale Unterkünfte für Geflüchtete

Die Stadt Leipzig plant das Wachschutzgebäude in der Gemeinschaftsunterkunft Torgauer Straße 290 für eine halbe Millionen Euro zu erneuern. Wir Grüne halten diese Vorlage für falsch. Weiterhin wird mit viel Geld eine große Gemeinschaftsunterkunft am Netz gehalten. 2012 beschloss der Stadtrat die dezentrale Unterbringung.

>> weiterlesen
Kategorie:
  • Leipzig - sozial und kreativ
  • Pressemitteilungen

Grüne Plagwitzer Wirtschaftstour zu Egenberger Lebensmittel und FINE

Katharina Krefft, Fraktionsvorsitzende der BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Leipziger Stadtrat besuchte gemeinsam mit Kristina Weyh, Stadtbezirksbeirätin Südwest, die beiden Plagwitzer Firmen Egenberger Lebensmittel und FINE Design- und Produktionsagentur.

>> weiterlesen
Kategorie:
  • Leipzig - sozial und kreativ
  • Pressemitteilungen

Herzliya-Platz wird sicherer – Zebrastreifen an allen Zu-/Ausfahrten kommen!

2015 neu gebaut, 2017 nach der Städtepartnerschaft Leipzig-Herzliya benannt, auch im zentralen Inneren neu gestaltet – der Herzliya-Platz. In den nächsten Wochen wird der Kreisverkehr zwischen Clara-Zetkin- und Johannapark in Umsetzung eines Antrages der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen mit Zebrastreifen an allen Zu- und Ausfahren markiert, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

>> weiterlesen
Kategorie:
  • Pressemitteilungen
  • Urbane Herausforderungen

Bildungspolitischer Aktionsstand statt bildungspolitische Stunde

Am 2. Mai werden Stadträtinnen einen Aktionsstand an der Angerbrücke aufbauen, um über grüne bildungspolitische Forderungen mit Passant*innen ins Gespräch zu kommen und insbesondere dafür zu werben, dass Städte und Gemeinden mehr Gestaltungsspielraum für Bildungsangebote bekommen. Der Volksantrag „Längeres gemeinsames Lernen“  hat genau dieses zum Ziel: Leipzig könnte neben der gut gefragten Nachbarschaftsschule weitere Gemeinschaftsschulen einrichten.

>> weiterlesen
Kategorie:
  • Leipzig - sozial und kreativ
  • Pressemitteilungen

Das neue Stadtbüro verschenkt Chancen: schön – aber nur tagsüber geöffnet

Seit nunmehr fünf Jahren fordert die Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen den Oberbürgermeister auf, ein internationales Begegnungszentrum einzurichten.“ führt Katharina Krefft, Vorsitzende der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen ein. 2015 beschloss der Stadtrat im Sinne des Verwaltungsstandpunktes, ein internationales Begegnungszentrum und Haus der Kulturen als Projekt zu verfolgen.

>> weiterlesen
Kategorie:
  • Leipzig - sozial und kreativ
  • Pressemitteilungen