Themenschwerpunktetl_files/Gruene_Fraktion_Leipzig/p/h1-linie.png

Stadtraum für alle

Für eine nachhaltige Stadtentwicklung im Spannungsfeld von demographischen, wirtschaftlichen und finanziellen Veränderungen und den Anforderungen, die aus globalen Umweltgefährdungen erwachsen.

Änderungsantrag zum Antrag: " Würdigung von Carl (Karl) Erdmann Heine anlässlich seines 200. Geburtstages"


Der Beschlussvorschlag wird wie folgt ersetzt:

Der OBM wird beauftragt, im Zusammenhang mit dem 200. Geburtstag am 10.01.2019 die bedeutende Leipziger Persönlichkeit, den Rechtsanwalt, Unternehmer, Politiker, Industriepionier und Visionär Dr. Carl Erdmann Heine in würdiger Form zu ehren.

>> weiterlesen
Kategorie:
  • Anträge 2018
  • Stadtraum für alle

Änderungsantrag zur Vorlage: "Naturkundemuseum Leipzig - Aufhebung Standortentscheidung Halle 7"

Die Verwaltung legt im 1. Quartal 2019 ein Konzept vor, wie die Spinnerei insgesamt und damit auch die Halle 7 ab dem Fahrplanwechsel Herbst 2019 besser an den ÖPNV angebunden wird.

>> weiterlesen
Kategorie:
  • Anträge 2018
  • Stadtraum für alle

Grüne legen Themenstadtplan vor!

Es liegen fast 5 Jahre engagierter, ehrenamtlicher Arbeit hinter unserer bündnisgrünen Stadtratsfraktion. Aus unserer Sicht ist damit jetzt die Zeit für eine Zusammenfassung unserer vielfältigen Initiativen und Erfolge gekommen.

>> weiterlesen
Kategorie:
  • Pressemitteilungen
  • Stadtraum für alle

Offenlegung des Pleißemühlgrabens – Durch Foulspiel wurde ein Bürgerbeteiligungsverfahren von der Verwaltung ad absurdum geführt!

In Bezug auf die geplante Öffnung des Pleißemühlgrabens an der Hauptfeuerwehrwache wurde ein zweistufiges Beteiligungsverfahren durchgeführt.  Die Verwaltung bleibt bei ihrer Meinung und spricht sich auch weiterhin für eine Verlegung des Pleißemühlgrabens an den Goerdelerring aus. Zusätzliche Kosten und der Verlust von Gebäuden im Hof, die bislang für technische Geräte und Werkstätten benötigt werden, sprächen dafür.

>> weiterlesen
Kategorie:
  • Pressemitteilungen
  • Urbane Herausforderungen

Änderungsantrag zur Vorlage " Bebauungsplan Nr. 444 "Stadtquartier an der Kolmstraße"

Der Stadtrat hat mit dem Beschluss zum Sportprogramm 2017-24 beschlossen, im Leipziger Süden eine weitere Schwimmhalle zu errichten. Eine der Standortoptionen, die immer wieder vom Schwimmsportverband und Teilen der Verwaltung ins Spiel gebracht wird, ist die Erweiterung der Schwimmhalle Südost zu einem Doppelstandort. Dies ist jedoch bereits im Zuge der Standortdiskussion um einen Standort im Leipziger Osten abgelehnt worden.

>> weiterlesen
Kategorie:
  • Anträge 2018
  • Stadtraum für alle

Anfrage: Wann endlich nimmt das Begleitgremium "Bürgerbeteiligung" seine Arbeit auf?

Der Stadtrat hat im April 2017 beschlossen, dass zur Prozessberatung und -begleitung der Stadtverwaltung in Bezug auf eine weitere kontinuierliche Verstetigung von „informellen" Bürgerbeteiligungsverfahren ein Gremium einzurichten ist. Das Gremium soll zu selben Anteilen aus Beteiligungsverantwortlichen der Stadtverwaltung, Vertretern der Stadtratsfraktionen und der Zivilgesellschaft bestehen. Die Berufung der Mitglieder soll durch den Oberbürgermeister erfolgen. Die Aufgaben des Gremiums sollten bis spätestens zum Ende des III. Quartals 2017 festgelegt werden.

>> weiterlesen
Kategorie:
  • Anfragen 2018
  • Stadtraum für alle

Dringliche Anfrage: Bereitstellung Gelber Tonnen in Siedlungsgebieten

Der Verband Wohneigentum führte nach dem Ratsbeschluss vom 21.09.2016 in Kooperation mit der Stadtreinigung Leipzig im Jahr 2017 eine Umfrage in über 60 Siedlungen der Stadt durch, in denen gelbe Säcke statt Tonnen zur Sammlung und Entsorgung von Kunststoffabfällen zum Einsatz kamen. Bei einer Beteiligung von über 50% der Anlieger*innen und einer Zustimmung von zumindest 2/3 der abgegebenen Stimmen sollte mit dem Dualen System Deutschland bzw. der ALL eine Umstellung auf die Gelbe Tonne zum Jahr 2019 verhandelt werden. Die überwiegende Zahl der befragten Siedlungen sprach sich mit der erforderlichen Mehrheit für eine Umstellung aus. Zehn Siedlungen erreichten nicht die notwendige Beteiligung von 50% abgegebener Stimmen und in fünf Siedlungen (Kolmsiedlung Stötteritz, Kleinsiedlung Mockau, Sommerfelder Weg in Paunsdorf, Angersiedlung in Knauthain und Sternsiedlung Ost) konnte nicht die notwendige Zwei-Drittel-Mehrheit für eine Umstellung erreicht werden.

>> weiterlesen
Kategorie:
  • Anfragen 2018
  • Stadtraum für alle

Antrag: Öffentliche Durchwegung von Schleußig zum Sportbad an der Elster und in Richtung Volkspark

Die Schwimmhalle im Leipziger Südwesten, das Schwimmbad an der Elster, ist verkehrlich nur über die umliegenden verkehrsreichen Straßen zu errichen. Für Bewohnerinnen und Bewohner aus Schleußig und Plagwitz wäre eine Fuß- und Radwegeverbindung über die Entenbrücke oder die Limburger Straße entlang des Elsterufers absolut wünschenswert. Aktuell ist man gezwungen, einen Umweg über die verkehrsreiche Erich-Zeigner-Allee zu nehmen. Für Radfahrende ist dies zusätzlich erschwert, weil die Straße über keinen sicheren Radweg verfügt, obwohl dessen Prüfung, wie auch die Prüfung der Geschwindigkeitsreduzierung auf Tempo 30 mehrfach Thema

>> weiterlesen
Kategorie:
  • Anträge 2018
  • Stadtraum für alle

Felsenkeller-Areal – graue Betonwüste und bunte Ballons! Grüne fordern Investor zur Baumersatzpflanzung auf

Mit roten und weißen Ballons wurde jüngst die Eröffnung des neuen Lebensmittelrmarktes zwischen dem historischen Felsenkeller und der Georg-Maurer-Bibliothek gefeiert. Eine Begehung des Grundstückes offenbart, dass von den seitens der Verwaltung und des Investors im Jahr 2016 versprochenen Baumersatzpflanzungen keinerlei Umsetzung erfolgt ist – im Gegenteil: von dem einst grünen und von alten Bäumen dominierten Felsenkeller-Areal ist nicht mehr übrig als ein von Betonpflaster versiegelter großflächiger Parkplatz.

>> weiterlesen
Kategorie:
  • Pressemitteilungen
  • Stadtraum für alle

Anfrage: Supermarkt-Eröffnung auf dem Felsenkeller-Areal: Wann kommen die zugesagten Baumersatzpflanzungen?

Mit roten und weißen Ballons wurde jüngst die Eröffnung des neuen Supermarktes auf dem Felsenkeller-Areal gefeiert. Eine Begehung des Felsenkeller-Areals offenbart nun, dass von den 2016 vom Investor und der Stadtverwaltung im Bereich der Stellplätze zugesagten „8 großkronigen“ Ersatzpflanzungen bislang keine einzige Ersatzpflanzung vorgenommen wurde. Mehr noch: die leblose Betonwüste hält nicht einmal Baumscheiben für diese versprochenen Ersatzpflanzungen bereit (siehe: Fotodokumentation). Auch im Bereich des Biergartens fehlen bis heute die zugesagten Ersatzpflanzungen für die gefällten Bäume („Kastanienreihe“).

>> weiterlesen
Kategorie:
  • Anfragen 2018
  • Stadtraum für alle