Initiativen 2016

Im Rahmen der Europäischen Woche der Mobilität organisierte unsere Fraktion am vom 19. September 2016 eine Rundfahrt zum Thema Elektromobilität. Diese erfährt derzeit einen rasanten Schub, bereits innerhalb der nächsten drei Jahre wird sich der Automarkt vermutlich extrem verändern, die Reichweiten der eAutos werden durch neue Akkuentwicklungen stark ansteigen und so eine echte Alternative zu den umweltschädlichen Verbrennern bieten. Gerade weil auch in den vergangenen Jahren der Ausbau der erneuerbaren Energien vorangeht, ist die Ökobilanz der e-Autos bereits heute deutlich besser als die der Verbrenner.

Einige vom Team AmpelGRÜN waren am Samstag, den 3. September unterwegs zum Linke-Hof in Baalsdorf. Die Fahrt war sehr gut zu schaffen auch für die kürzeren Radlerinnenbeine und wir konnten uns auf frisch gebackenen Biokuchen vom Blech, Kaffee und frischgepressten Apfelsaft freuen...

Nach Schätzungen wurden in Deutschland und im nationalsozialistisch besetzten Europa 500.000 Roma und Sinti ermordet. Der 2. August gilt als Gedenktag an den Genozid an den Roma und Sinti und wird in Polen seit einigen Jahren als staatlicher Feiertag begangen. Leider haben sich bisher weder Deutschland noch andere EU-Staaten dieser Tradition angeschlossen...

Unsere Fahrradtour stand unter dem Gedanken, interessante Leipziger Initiativen und Geschäfte zu besuchen, die dem Müllberg mit ihrem Angebot und ihren Ideen begegnen und der Wegwerfgesellschaft Alternativen anbieten. Es ist uns sehr wichtig gewesen aufzuzeigen, warum das Recycling von Müll wichtig ist und wie aus Abfällen neue Produkte werden können. Ebenso wichtig ist es, die überbordenden Verpackungen für alle Waren kritisch zu hinterfragen ob sie vermeidbar oder reduzierbar wären...

Die Grüne Stadtratsfraktion setzte ihre im Januar begonnenen Wirtschaftstouren fort. Die Wirtschaftstouren ermöglichen uns einen direkten Dialog zu Unternehmern und Unternehmerinnen, die nicht nur Arbeitsplätze ermöglichen, sondern identitätsstiftend und wichtig für die weitere industrielle Entwicklung der Stadt, die nach 1989 schwere Einschnitte in der Industrieproduktion hinnehmen musste, sind.

FAKT: Die Bevölkerungsentwicklung ist positiv - die Schulen sind voll
INFO: Der Schulentwicklungsplan zieht nach - neue Schulen müssen gebaut werden - die Planung wird vorgestellt.
DISKUSSION: Was bedeutet wenig Platz für die pädagogische Arbeit und das soziale Klima in den Schulen?

Symbolträchtiger Tag, der 24. März 2016: Am GRÜNdonnerstag trafen sich die GRÜNEN, Michael Weichert (Stadtrat bis 2009), Michael Schmidt (Stadtrat seit 2009) mit zahlreichen GRÜN gekleideten SportlerInnen vom SC DHfK, einer Sportlerin vom Skisportverein...

Am 27.Januar und am 3. Februar 2016 war die Fraktionsvorsitzende Katharina Krefft auf Wirtschaftstour im Leipziger Norden und Osten unterwegs. Dabei standen verschiedene, auch junge Unternehmen im Fokus. Wir wollten wissen, welches die Erwartungen der Betriebe an die Politik sind und wie sich die aktuelle wirtschaftliche Lage und die Zukunftsperspektiven darstellen. Wie die Unternehmen in der Stadtgesellschaft verankert sind.