Leipzig familienfreundlich, sozial und vielfältig gestalten!

Aktive Kategorien:
  • Gleichstellung
Dem Filter weitere Kategorien hinzufügen:

  1. Der Aufgabenbereich „Beauftragte für Menschen gleichgeschlechtlicher Lebensweise“ im Referat für Gleichstellung von Frau und Mann wird weiter gefasst: Der Aufgabenbereich wird umbenannt in „Beauftragte für LSBTIQ* Lebensweisen“.

Mit dem Ratsbeschluss RB IV-1530/09 vom 18.03.2009 wurde der Oberbürgermeister beauftragt, jährlich zum Tag des Christopher-Street-Days die Regenbogenflagge vor dem Neuen Rathaus zu hissen.

Amtsblattbeitrag vom 21. Mai 2016

Weihnachten war gerade vorbei, da schenkte uns die neuen Leipziger Gruppe ein sonniges „L“. Ein bisschen schlicht schien es, einfältig, zum Schmunzeln, wie es sich so reckte. Stolz verkündete es seine frohe Botschaft: „Wir sind Leipziger“. So einfältig war es also. Es hatte die Leipzigerinnen vergessen...

Die neue LVV-Kampagne „Wir sind Leipziger“ hat in der Bevölkerung sehr unterschiedliche Reaktionen hervorgerufen. Das zur Veröffentlichung der Kampagne publizierte Bürgermagazin „Leipziger Leben“ unter dem Titel „Über Mut und Übermut“ entwirft leider nur ein sehr einseitiges Bild der Leipziger Bevölkerung. Die Ziele, zu denen sich die Stadt Leipzig mit ihrer Unterzeichnung der Charta der Gleichstellung für Frau und Mann und der Charta der Vielfalt bekannt hat, werden mit dieser Kampagne konterkariert, obwohl alle Organe der Gesellschaft „im Rahmen des gesetzlich Zulässigen den kommunalpolitischen Zielstellungen der Stadt verpflichtet“ sind.

Die Grüne Stadtratsfraktion reicht zur nächsten Ratsversammlung am 24. März 2016 einen Antrag ein, mit dem Ziel, die Situation von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transsexuellen und intersexuellen Asylsuchenden und Geflüchteten in Leipzig zu verbessern.

Amtsblattbeitrag vom 17.10.2015

„Ihr Kommen war eine mutige Tat.“, bescheinigte Luise Otto Peters am Abend des 15. Oktober 1865 den Teilnehmerinnen der ersten deutschen Frauenkonferenz. Mutig waren diese, weil sie sich öffentlich gegen die allgegenwärtige Benachteiligung von Frauen wandten...

Amtsblatt vom 2. Mai 2015

Die ideelle, personelle und auch finanzielle Förderung gleichstellungspolitischer Aktionen bleibt der Stadtratsfraktion BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN ein wichtiges Anliegen. Im Wonnemonat Mai unterstützen wir gleich zwei tolle Events...

Für die Sicherung, den Weiterbetrieb und den Ausbau der Frauenbibliothek MONAliesA werden zusätzlich dem Verein Lotta e. V. 20.500,- Euro zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus wird die Verwaltung, Dezernat Kultur, aufgefordert, mit dem Träger Lösungen für die langfristige Stabilität des Bestandes der Frauenbibliothek MONAliesA und für den Bestand der Kulturinstitution zu entwickeln.