Leipzigs Kultur, Sport und Freizeit!

Nach Kategorien filtern:

Lange fand sich keine Mehrheit zur notwendigen Finanzierung eines modernen Museums und die Verwaltungsspitze ordnete es mehrfach in der allerletzten Riege ein. Doch dann stimmten wir als Stadtrat im letzten Jahr auch aufgrund der baulichen Mängel in der Lortzingstraße fraktionsübergreifend dem erarbeiteten Verwaltungsvorschlag zu, in Plagwitz das Museum zu einem modernen und attraktiven neuen Bildungs- und Erlebnisort auszubauen

Um eine wachsende Stadt lebenswert zu halten, braucht es nicht nur Wohnungen, sondern auch Infrastruktur. In diesem Sinne bitte ich Sie, unserer wichtigen Angelegenheit zuzustimmen. Spielplätze müssen erhalten, erweitert und an bestimmten Stellen auch neu errichtet werden.

Amtsblattbeitrag vom 11. November 2016

Wir dürfen in Zeiten der schnell wachsenden Stadt nicht leichtfertig mit den wenigen noch freien Flächen und deren Versiegelung umgehen. Wenn schon eine der wenigen kommunalen Grünflächen im Osten bebaut werden muss, dann sollte man diesen Flächenverbrauch bestmöglich ausnutzen.

Der Bolzplatz in der Klettenstraße in Neupaunsdorf wird nach Zustimmung des derzeitigen Pachtvereins SV Fortuna aus dem bestehenden Pachtvertrag herausgelöst und durch die Stadt Leipzig in einen öffentlich zugänglichen Bolz- und Bewegungsplatz umgewandelt.

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hat zwei Änderungsanträge zum Haushaltsplanentwurf eingereicht, die den Neu- und Ersatzneubau sowie die Sanierung und Instandhaltung bestehender Spielplätze weiter voranbringen und beschleunigen soll.

Die Stadt Leipzig setzt die Maßnahme „Grundhafter Ausbau des Elsterradweges in Asphalt auf dem Abschnitt Rad- und Gehweg/Straße vom Schleußiger Weg bis zum Teilungswehr Großzschocher“ aus dem Sportprogramm 2016-24 im Jahr 2017 um. Um Fördermittel aus der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Förderung von Straßen- und Brückenbauvorhaben kommunaler Baulastträger zu nutzen, werden die dafür notwendigen Eigenmittel in Höhe von 25 T € (10 %) zum Abruf der notwendigen Mittel über das Landesförderprogramm (90 %) zur Verfügung gestellt.

Das Budget für Spielplatzneu- und Ersatzbauvorhaben wird für 2017 und 2018 jeweils auf 400 T € erhöht.

Das Programm zur Instandhaltung und Entwicklung öffentlicher Spielplätze wird über das Jahr 2017 hinaus fortgesetzt. Hierfür werden beginnend mit dem Jahr 2018 bis 2022 jährlich mindestens 350 T € p.a. zur Verfügung gestellt.

Auf dem Hildebrand-Spielplatz wird eine zusätzliche Tischtennisplatte aus Beton installiert und die dafür notwendigen Mittel in Höhe von ca. 3 T € im Haushalt 2017 bereitgestellt.