Leipzigs Kultur, Sport und Freizeit!

Nach Kategorien filtern:

Im Masterplan für das Naturkundemuseum wird verankert, dass der Personalbestand schrittweise an den Bedarf angepasst wird.

  1. Das Budget des Kulturamtes für die Förderung der Vereine und Verbände wird für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 wie im Stadtrat beschlossen auf 5 % erhöht. In die Berechnung eingeschlossen werden die erhöhten Kulturraumgelder.
  2. Von den mehr zur Verfügung gestellten Mitteln erhält der Verein „Lotta e. V.“ (u. a. neuer Träger der Frauenbibliothek) 20 T €.

Die Zuwendungen der Ämter für Vereine und Verbände werden für 2015 und 2016 durch Mittelerhöhungen analog zu der Entwicklung des Verbraucherpreisindexes Sachsen dynamisiert, dass der Gleichheitsgrundsatz eingehalten wird. Der Erhöhung für 2015/16 beträgt analog des durchschnittlichen Gesamtpreisindex 2010-14 1,5%, wenn nicht durch gesonderten Beschluss anderes für bestimmte Bereiche beschlossen wurde.

Die Vereine und Verbände erhalten bereits in den noch laufenden Förderverfahren für 2015 die Möglichkeit, die Mittel für 2016 zu beantragen, soweit dies gewünscht und noch nicht geschehen ist. Die Mittelzuweisungen an Vereine und Verbände erfolgen demnach in wesentlichen Teilen nach dem Beschluss des Doppelhaushaltes für die Jahre 2015 und 2016.


Am 20. November 2014 beschloss der Stadtrat, dass „im Rahmen der Evaluierung des Verkehrskonzeptes für das Naherholungsgebiet Cospudener See bis März 2015 die im Antrag vorgeschlagene angemessene Asphaltierung einer Umgehung parallel zur Wegkreuzung Lauerscher Weg / Kelchsteinlinie für die gefahrlose Passage der Skater einer Prüfung unterzogen und anschließend umgehend umgesetzt wird. Bislang ist von einer Umsetzung dieses Beschlusses nichts zu sehen...

Am Naturkundemuseum muss es losgehen. Die Fraktionen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und Die LINKE im Stadtrat Leipzig initiieren mit ihrem Antrag die Entwicklung des Naturkundemuseums zu einem modern konzeptionierten Naturkundemuseum in Mitteldeutschland. Der Masterplan muss dazu jetzt umgesetzt sowie die Direktionsstelle endlich besetzt werden. Die Fraktionen fordern die Aufstellung des Planungsbeschlusses bis zum III. Quartal 2015. Damit muss dann der Bau- und...

Das Naturkundemuseum ist historisch gewachsener Bestandteil der Museumslandschaft von Leipzig sowohl inhaltlich als auch architektonisch. Das Naturkundemuseum Leipzig, das 2006 auf sein 100-jähriges Bestehen zurückblicken konnte, hat sich im Laufe der Jahre zu einem bedeutenden Sammlungs-, Bildungs- und Ausstellungszentrum entwickelt.
Die derzeitige völlig inakzeptable Situation des Naturkundemuseums Leipzig ergibt sich aus der problematischen Gebäudesituation, der veralteten Dauerausstellung und einer untragbaren Depotsituation, die schon lange nicht mehr in der Lage ist, die Sammlungen fachgerecht aufzubewahren. Dieser Kreislauf kann nur mit einer Neukonzeption und einer Flächenerweiterung durchbrochen werden.

Der sportpolitische Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Michael Schmidt, hat einen Änderungsantrag zur morgigen Beschlussfassung eingereicht und fordert darin die Prüfung zu Bau und Finanzierung einer neuen Schwimmhalle im Leipziger Osten bis zum Jahr 2018, um die Kapazitätsengpässe in Leipzigs Schwimmhallen zu begegnen.

Ansgar Maria König, Mitglied des Betriebsausschusses Kultur äußert sich wie folgt dazu: Offensichtlich gibt es im laufenden Haushaltsjahr beim Schauspielhaus ein erhebliches...

Pressemitteilung vom 17.10.2013 In der vergangenen Woche haben sich Vertreter der Stadtratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen mit den Gutachtern des Masterplanes über die Zukunft des Naturkundemuseums, Frau Dr. Susanne C. Meyer,...